Saisonbericht SV Mörlenbach Volleyballabteilung

Die Volleyballabteilung feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Begonnen hat die Geschichte der Abteilung mit dem Bestehen der Beachvolleyballanlage, auf der sich zu Beginn vier Menschen zum hobbymäßigen Spielen trafen. Seitdem ist die Abteilung, trotz Zeiten rückläufiger Mitgliederzahlen im Vereinssport, kontinuierlich gewachsen. Die 1. Mannschaft kann mit Trainer Hendrik Dietz auf acht Wintermärchen zurückblicken: Von der Kreisliga an feierte der B-Lizenz-Coach mit seinem Team Aufstieg für Aufstieg. In der gerade abgeschlossenen Saison stieg das SVM-Team als Meister von der Bezirksoberliga in die Landesliga auf. Hier kommt es zum Derby mit dem ehemaligen Regionalligisten SSV Brensbach. Personell wird sich voraussichtlich in der 1. Mannschaft nicht so viel verändern. „Wir halten uns noch etwas bedeckt, aber es sieht so aus, dass sich die Zahl der Ab- und Zugänge in Grenzen hält“, sagt Dietz. Sicher ist, dass Zuspieler Michael Klieber nach einem Jahr Pause wegen eines Kreuzbandrisses das Team für diese schwierige Aufgabe wieder verstärkt. Gleichfalls kommt mit Fabian Fritz ein Außenangreifer hinzu, der vor allem durch seine harten Angriffe bekannt ist.

Seit einer Saison besteht die Abteilung auch aus einer zweiten Herrenmannschaft, die gleich in der Kreisliga auf Punktejagd ging. Geführt wurde das Team von Interimstrainer Michael Klieber und dem sportlichen Leiter Klaus Fraas. Dass das Team gleich so viele Punkte sammeln würde, hatten die wenigsten erwartet – am Ende sprang der fünfte Tabellenplatz heraus. Erfreulicherweise hat sich in der zweiten Mannschaft seitdem ein sehr zuverlässiger Kern von Spielern gefunden, die das Gerüst der Mannschaft bilden. „Da haben sich Spieler gefunden, die zunehmend Verantwortung übernehmen und das Projekt gemeinsam mit Klaus Fraas antreiben. So wird auch ihm Arbeit abgenommen. Auf diesem Kern gilt es jetzt in der zweiten Saison aufzubauen“, so Vorstandsmitglied Tobias Rauch. Aktuell ist die 2. Mannschaft auf der Suche nach einem 2. Mannschaftstrainer bzw. eine Trainerin. Bei Interesse bitte bei tobi-rauch90@t-online.de melden. Wer Interesse hat, bei der 2. Mannschaft einzusteigen, der melde sich bitte bei thorsten_ott@yahoo.de

Einer dieser angesprochenen Akteure ist Thorsten Ott, der jetzt auch in den Vorstand gewählt wurde und das Ressort „2. Mannschaft“ übernimmt. Auch der Trainer der 1. Mannschaft, Hendrik Dietz, wurde durch sein weitreichendes ehrenamtliches Engagement in den Vorstand gewählt. Aufgeteilt ist die Vorstandsarbeit in der Abteilung auf viele Schultern bzw. Ressorts. Der aktuelle Vorstand setzt sich zusammen aus: Andreas Kalesse (Abteilungsleiter), Tobias Rauch (Veranstaltungen und Presse), Maximilian Klöss (Kassenwart und Beachplatz), Tim Drexler (Homepage und Beachvolleyballbetrieb), Klaus Fraas (Materialwart), Kevin Keßler (Sponsoring), Hendrik Dietz (Sportlicher Leiter), Thorsten Ott (2. Mannschaft).

Auch die Beachvolleyball-Hobbygruppe, die im letzten Jahr gegründet wurde und jeden Freitagabend unter dem Motto „Beach dich ins Wochenende“ auf dem Beachplatz aufzufinden ist, geht in die 2. Beachsaison. Geleitet wird die Beachhobbygruppe in dieser Saison hauptsächlich von Tim Drexler. Hier sind alle Damen und Herren ab 16 Jahren eingeladen, die in den Beachvolleyballsport hineinschnuppern möchten oder schon Fortgeschrittene sind. Eine kurze Anmeldung bei tim@svm-volleyball.com genügt.

Auch wenn die Abteilung durch Veranstaltungen, wie den Beachvolleyballturnieren, wichtige Einnahmen generiert, so ist die Abteilungsentwicklung ohne Sponsoren undenkbar. Seit vielen Jahren ist Edeka Graulich in Mörlenbach ein treuer Unterstützer der Abteilung. Gleichfalls unterstützt Engelhorn Sports die Abteilung seit vielen Jahren bei der Textilausstattung. Vor einem Jahr konnte man sich über einen weiteren Sponsoren freuen. Das Unternehmen Mühlfeld Immobilien (Immobilienmakler) – bekannt in Weschnitztal, im Odenwald und an der Bergstraße – unterstützt als Sponsor die Abteilung tatkräftig und fieberte eifrig während der gesamten Aufstiegssaison mit.